Im Zuge des Göttinger Forschungsunternehmens "Kleinüberlieferung mehrstimmiger Musik vor 1550 im deutschen Sprachraum" hat der emeritierte Professor für Historische Musikwissenschaften, Martin Staehelin, bisher unbekannte Quellen des Spätmittelalters aus Deutschland und der Schweiz systematisch erschlossen. Der ausführlichen Analyse unterschiedlicher Werke u.a. aus den baslerischen Klosterbeständen, der Universitätsbibliothek Kassel und der Herzog August Bibliothek zu Wolfenbüttel ist ein Grundlagenkapitel zu Sachbegriffen, Untersuchungskriterien und wissenschaftlicher Relevanz des Themas vorangestellt.

Recent Submissions

View all ➤